Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 24. September 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Schwestermodell des Opel Agila erscheint im Frühjahr 2008

Suzuki Splash: Erste Bilder

Siehe Bildunterschrift
Bild anklicken für Großansicht Neu:
Suzuki Splash
Suzuki
Der Suzuki Wagon R+ ist Geschichte, ihm folgt Anfang 2008 das vierte neue Weltmodell des japanischen Autobauers: Wie auch beim Schwestermodell Opel Agila sind Übereinstimmungen mit dem biederen Vorgänger Mangelware. Optisch unterscheiden sich beide Herstellerversionen nur marginal. So verfügt der Splash über etwas anders gezeichnete Scheinwerfer und eine leicht modifizierte Frontschürze. Am Heck trägt der Suzuki das Nummernschild in der Heckklappe, während es beim Opel im Stoßfänger sitzt.

Gleichstand auch in punkto Fahrwerk und Motoren: Zwei Benziner von Suzuki mit 65 und 86 PS (Drei- und Vierzylinder mit 1,0 und 1,2 Litern Hubraum) und der 1,3-Liter-Diesel von Opel mit 75 PS stehen zur Wahl, jeweils gekoppelt an ein manuelles Fünfganggetriebe. Eine Automatik wie bei Opel dürfte es nicht geben.

Basis für den Splash ist der erfolgreiche Swift - und wie dieser und die Modelle SX4 (nbest Fiat Sedici) und Ignis wird er im ungarischen Suzuki-Werk gefertigt. Die Produktionskapazität des Werks wird dafür von 164.000 Einheiten (2006) auf 300.000 Einheiten im Jahr 2008 erhöht, eingerechnet sind die Lieferungen an Opel.

Seine Weltpremiere feiert der Splash im September auf der (IAA) in Frankfurt am Main. Die Markteinführung beginnt jedoch erst im Frühjahr 2008. Dann sollen jährlich 60.000 Einheiten europaweit verkauft werden.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 15.05.2007  —  # 6251
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.