Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Bentley-Chef Paefgen übernimmt das Amt in Personalunion

Bugatti-Chef Bscher tritt zurück

Siehe Bildunterschrift
Bentley, VW
Paefgen, Bscher
Er hatte die technischen Probleme beim Bau des Supersportwagens Veyron 16.4 in den Griff bekommen und einige Exemplare des 1.001 PS starken, über 400 km/h schnellen und rund 1,3 Mio. Euro teuren 16-Zylinder-Supersportwagens dem Vernehmen nach sogar persönlich verkauft – nun wirft Bugatti-Chef Thomas Bscher das Handtuch. Seinen Posten übernimmt mit sofortiger Wirkung zusätzlich zum Chefposten bei Bentley Dr.-Ing. Franz-Josef Paefgen. Bscher verlasse das Unternehmen im gegenseitigen Einvernehmen, heißt es in einer Mitteilung des Mutterkonzerns Volkswagen vom Dienstag.

Hintergrund ist offenbar, dass Hobby-Rennfahrer Bscher ein zweites Bugatti-Fahrzeug hatte entwickeln wollen, damit beim neuen Konzernchef Winterkorn aber auf Ablehnung gestoßen war. Nachdem Winterkorn dies auch in einem Interview des "Spiegel" in der vergangenen Woche öffentlich geäußert hatte, stand Bschers Entschluss offenbar fest. Bscher war zwischen 1986 und 1995 als persönlich haftender Gesellschafter für die traditionsreiche Privatbank Sal. Oppenheim jr. & Cie. in Köln für Corporate Finance und Financial Markets tätig.

Paefgen wird seine bisherige Aufgaben als Chairman and Chief Executive der Bentley Motors Ltd. sowie als Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG für Konzernforschung und Motorsport in Personalunion weiterführen. Er war von 1980 in verschiedenen verantwortlichen Positionen bei Audi tätig, zuletzt von 1998 bis 2002 als Vorsitzender des Vorstands. Seit 2002 ist Paefgen Chef bei Bentley, kennt aber auch Bugatti: Zwischen 2003 und 2005 war er als Geschäftsführer der Bugatti Engineering bereits für die Entwicklung des Veyron 16.4 verantwortlich.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 13.03.2007  —  # 6096
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.