Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 24. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
3,3 statt 3,4 Liter Normverbrauch / Nur 88g CO2-Emission

Smart: Fortwo Diesel minimal sparsamer als angegeben

Siehe Bildunterschrift
Nur 3,3 Liter Verbrauch, aber Smart
schlechter Rußfilter: Smart Fortwo CDI
Der neue Smart Fortwo ist als Diesel das Serienauto mit dem geringsten CO2-AUsstoß überhaupt. Und das sogar noch einen Hauch besser als erwartet: Statt wie bisher angegeben bei 90 Gramm liegt der entsprechende Emissionswert bei lediglich 88 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer. Der jetzt abgeschlossene Zertifizierungsprozess des 45 PS starken Fahrzeugs ergab außerdem einen Normverbrauch von nur 3,3 Litern pro 100 Kilometer. Der vorläufige und bisher genannte Wert lag bei 3,4 l/100 km.

Günstiger und klimafreundlicher als mit dem Fortwo CDI könne man derzeit nicht Auto fahren, jubelt die DaimlerChrysler-Tochter, spricht gleichzeitig aber nicht gerne darüber, dass das Auto bisher nur mit einem offenen Rußfilter geliefert wird, der in punkto Wirkungsgrad signifikant schlechter ist als sogenannte geschlossene Systeme. Immerhin: Gegenüber dem alten Fortwo CDI mit 41 PS sind Verbrauch und CO2-Ausstoß damit um 13 Prozent gesenkt worden.

Auf der Smart-Website wird der neue CDI stellenweise auch mit der Kombination 3,4 Liter und 88 Gramm angepriesen, während die eigentlichen technischen Daten noch das längst nicht mehr produzierte Vorgängermodell ausweisen.

Die neuen Benzinvarianten des Fortwo verbrauchen wie berichtet 4,7 bzw. 4,9 Liter und stoßen dabei 112 bzw. 116 Gramm CO2 pro Kilometer aus.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 28.02.2007  —  # 6059
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.