Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 17. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
2007er-Vignette kostet 27 Euro / Gültig ab 1. Dezember

Schweiz: Maut bleibt nahezu unverändert

Die Maut in der Schweiz wird im kommenden Jahr nach Informationen des Auto Club Europa (ACE) 26,50 Euro kosten. Das Auf und Ab des Betrages in den letzten Jahren mag verwirrend erscheinen, hat aber wohl einen einfachen Grund: Die Schweiz ist nicht EU und nicht Euro-Land.
Der Preis liegt damit im kommenden Jahr 50 Cent niedriger als 2006. 2004 hatte die Behörde die Gebühr erst von 27,50 auf 26 Euro reduziert - um sie sechs Monate später auf 27 Euro zu erhöhen (Autokiste berichtete). Hintergrund ist offenbar der Wechselkurs: Im Nachbarland beträgt der Preis konstant 40 Schweizer Franken.

Die Autobahnvignette ist notwendig für Pkw, Motorräder, Lkw und Wohnmobile bis einschließlich 3,5 Tonnen auf Schnellstraßen und Autobahnen. Sowohl in der Schweiz als auch in Österreich und Tschechien gelten die 2007er-Vignetten - in Österreich auch Pickerl genannt - 14 Monate lang, beginnend mit dem 1. Dezember 2006. In der Schweiz gibt es nach wie vor nur eine Jahresvignette.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 14.11.2006  —  # 5806
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.