Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 20. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Modell 330 mit branchenüblicher Ausstattung / Ab ca. 420 Euro

Nokia bringt erstes Navigationsgerät

Siehe Bildunterschrift
Bild anklicken für Großansicht Neu:
Nokia-Navi 330
Nokia
Mobile Navigationsgeräte sind derzeit sehr beliebt. Erstmals kommt nun eine Geräte-Neuheit von jenem Hersteller, den die meisten Menschen mit Handys in Verbindung bringen: Nokia erweitert sein Portfolio. Telefonfunktionen bietet das "330" getaufte Gerät nicht.
Das Personal Navigation Device (PND) von Nokia, wie die Branche solche Geräte nennt, entspricht im Wesentlichen den Geräten etwa von Becker, Blaupunkt, Garmin, Navigon oder TomTom.

Die Bedienung erfolgt über einen Touchscreen mit 3,5 Zoll Größe. Bei der Darstellung besteht die Wahl zwischen 2D- und 3D-Karten sowie zwischen Tages- und Nachtansicht. Der GPS-Empfänger ist ins Gehäuse integriert. Zusatzfunktionen wie Musik- und Video-Player und Foto-Betrachter sind vorhanden.

Auf der mitgelieferten SD-Speicherkarte mit 2 GB Kapazität befinden sich die Kartendaten für Europa, wobei Nokia offen lässt, welche Länder in welcher Qualität erfasst sind. Das Material stammt von NAVTEQ, die Software von Route 66.

Auf den Markt kommen wird das Nokia 330 voraussichtlich noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft. Der Preis wird in Deutschland bei etwa 420 Euro liegen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 31.10.2006  —  # 5766
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.