Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 15. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Zehn Prozent Tarifnachlass für Fox und Polo mit ESP

Volkswagen-Versicherungsdienst bietet ESP-Rabatt

Die elektronische "Schleuderbremse" ESP ist, wir haben es an dieser Stelle immer wieder thematisiert, ein wichtiges Sicherheits-Merkmal moderner Autos. Erstmals gewährt nun ein Versicherer Rabatt für Kleinwagen mit ESP.
10 Prozent Nachlass verspricht der herstellereigene Volkswagen-Versicherungsdienst (VVD) mit Sitz in Braunschweig für Neufahrzeuge der Baureihen Fox und Polo.

Ein ausgeprägtes Sicherheitsdenken solle honoriert werden, erläutert VVD-Geschäftsführer Karsten Crede und kündigt an, dass diese Aktion keine Einzelmaßnahme bleiben soll: "Wir halten es für sinnvoll, bei der Tarifierung verstärkt sicherheitsrelevante Aspekte als Kriterium heranzuziehen."

VW, beim Golf IV einer der ersten Autobauer mit serienmäßigem ESP in der Kompaktklasse, stattet seine Pkw bis dato grundsätzlich erst ab dem Golf serienmäßig mit ESP aus. Beim Fox kostet ESP inklusive Bremsassistent 405 Euro extra und ist beim 55-PS-Modell nur zusammen mit der dort ebenfalls aufpreispflichtigen Servolenkung oder größeren Rädern zu haben. Beim Polo lassen sich die Wolfsburger ESP ebenfalls mit 405 Euro extra bezahlen; ab 100 PS Motorleistung und im Sondermodell "Tour" ist es allerdings serienmäßig.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 30.10.2006  —  # 5763
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.