Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 7. Dezember 2019,
ANZEIGE
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Bericht: Audi zahlt das Dreifache gegenüber bisherigem Werbepartner Mercedes

Audi: »Wetten dass..?«-Werbung kostet neun Millionen Euro

Für die Präsenz in der ZDF-Unterhaltungssendung "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk zahlt Audi einem Bericht zufolge rund neun Millionen Euro. Viel Geld – und viel mehr, als der Stuttgarter Konkurrent bisher löhnte.
Das berichtet die Branchenzeitung "Automobilwoche" unter Berufung auf "Branchenkreise". Ein Audi-Sprecher bestätigte auf Anfrage eine Summe im einstelligen Millionen-Euro-Bereich.

Die Ingolstädter sind wie berichtet in den kommenden drei Staffeln bis Juni 2009 "offizieller Autopartner" von "Wetten, dass..?". Der Hersteller zahlt den Informationen zufolge das Dreifache dessen, was Vorgänger Mercedes-Benz für drei Staffeln ausgeben musste. Der Stuttgarter Autobauer war von 1999 bis 2006 "Partner" der Sendung.

Bei der ersten Ausgabe der aktuellen Staffel am 30. September sahen in Deutschland gut 12 Millionen Zuschauer die Präsentation eines Audi R8 als Hauptpreis eines Gewinnspiels. Es war die niedrigste Einschaltquote einer regulären "Wetten, dass?"-Sendung seit April 1995. Gottschalk hatte zuvor in der "Bild"-Zeitung gewettet, mehr Zuschauer vor den Bildschirm zu bekommen als seine Kollegen Raab, Jauch und Borg ("Musikantenstadl") zusammen am Samstag zuvor - 12,96 Millionen.

Am Rande der Sendung verlängerten Gottschalk und das ZDF die Zusammenarbeit bis ins Jahr 2010, wenn der Showmaster 60 Jahre alt wird.
Leserbrief Autokiste folgen date  10.10.2006  —  # 5709
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.