Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 20. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Dirk Große-Leege geht nach gut vier Jahren auf eigenen Wunsch

VW-Pressechef verlässt das Unternehmen

Siehe Bildunterschrift
Volkswagen
Große-Leege
Der oberste Konzern-Sprecher bei Volkswagen, Dirk Große-Leege, verlässt den Autobauer auf eigenen Wunsch Anfang 2007. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.
In einer Mitteilung bedauerte der Konzern Große-Leeges Entscheidung und dankte ihm für die geleistete Arbeit.

Vorstandschef Pischetsrieder sagte, Große-Leege habe die Kommunikation des Konzerns und seiner Marken in den vergangenen Jahren weltweit neu strukturiert und thematisch neu ausgerichtet. "Während von uns im vergangenen Jahr insbesondere professionelle Krisenkommunikation gefragt war, konnte das Team gleichzeitig mit außergewöhnlichen Inszenierungen neuer Produkte Meilensteine setzen."

Dirk Große-Leege leitete seit September 2002 die Konzernkommunikation von Europas größtem Autobauer. Bis zu seinem Ausscheiden wird er seine Aufgaben unverändert weiter führen und das Unternehmen bei der Suche und Einarbeitung eines Nachfolgers unterstützen.

Vor seiner Tätigkeit für Volkswagen war Dirk Große-Leege Konzernsprecher der Deutschen Bahn AG. Von 1996 bis 2000 leitete er die Kommunikation der Heidelberger Druckmaschinen AG. Seine industrielle Laufbahn begann der gelernte Journalist und Volkswirt 1995 in der Unternehmenskommunikation der Deutsche Aerospace AG (heute EADS) in München.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 13.09.2006  —  # 5638
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.