Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 16. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Nachfolger Berning kommt von BMW

Porsche: Vertriebsvorstand Riedel geht nach zwölf Jahren

Siehe Bildunterschrift
Porsche
Riedel, Berning
Der dienstälteste Vertriebsvorstand der deutschen Automobilindustrie geht von Bord: Porsche-Mann Hans Riedel verlässt den Sportwagenbauer jetzt nach zwölf erfolgreichen Jahren. Sein Nachfolger kommt, wie einst er selbst, von BMW.
Persönliche Gründe hätten den 58-jährigen Vorstand veranlasst, den Aufsichtsrat um Aufhebung seines Vertrages zu bitten, teilte Porsche mit.

Als Riedel 1994 das Vertriebsressort bei Porsche übernahm, war er zuvor bereits 14 Jahre für BMW tätig gewesen, unter anderem mehr als vier Jahre als Vice-President Marketing bei BMW Nordamerika. Bei Porsche war er entscheidend an der Neudefinition der Marken-Kernwerte und in der Folge an der Neuordnung des Produktportfolios beteiligt, unter anderem durch die erfolgreiche Einführung der dritten Baureihe Cayenne. Gleichzeitig sorgte er für eine globalere Aufstellung des Vertriebs mit dem Ziel, die Abhängigkeit vom amerikanischen Markt zu reduzieren, und für eine Neuausrichtung der Markenkommunikation.

In Riedels Amtszeit steigerte Porsche seinen Absatz von rund 18.000 Fahrzeugen im Jahr 1993/1994 auf deutlich über 90.000 Fahrzeuge im laufenden Geschäftsjahr. "Was könnte den Erfolg eines Vertriebschefs besser beschreiben als diese Entwicklung?", würdigte Aufsichtsratschef Prof. Dr. Helmut Sihler das Vorstandsmitglied. Der Aufsichtsrat, so Sihler, habe sich gewünscht, dass Riedel noch einige Zeit an Bord geblieben wäre. Nun, da aber der Rückzug ins Privatleben anstehe, spreche man ihm "für seine außergewöhnliche Leistung besonderen Dank" aus.

Auch Porsche-Chef Dr. Wendelin Wiedeking würdigte Riedel. Der Vertrieb trage heute in jeder Facette Riedels Handschrift. Außerdem habe der scheidende Vorstandskollege gezeigt, dass erfolgreiches Marketing nicht von der Höhe des Budgets abhänge, sondern von einem stimmigen Konzept und einer effizienten Umsetzung.

Nachfolger Riedels wird Klaus Berning (49). Der gebürtige Lüdenscheider trat 1984 bei der BMW AG im Bereich Controlling ein. Danach war er in den Niederlanden, in Italien und am Unternehmensstammsitz in München für die BMW Financial Services verantwortlich. Von 2002 bis 2004 leitete er die BMW-Landesgesellschaft in Spanien. Seit 2004 ist er als Bereichsleiter Vertrieb für die Region Asien, Pazifik, Afrika und Osteuropa verantwortlich.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 26.07.2006  —  # 5513
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.