Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 24. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Auslands-Schadenschutz-Police und Vollkasko-Rabattretter gegen Zuschlag

ADAC: Neue Zusatzangebote in der Kfz-Versicherung

Siehe Bildunterschrift
Ärgernis Auslandsunfall: ADAC
Spezielle Policen helfen
Der ADAC erweitert die Leistungen der clubeigenen Autoversicherung um diverse verbraucherfreundliche Merkmale. Die Extra-Absicherung kostet aber naturgemäß in den meisten Fällen auch extra Beitrag.
Weil Autofahrer bei Auslandsunfällen oft Ärger mit dem Unfallverursacher und dessen Versicherung haben, auf dem Schaden ganz oder teilweise sitzenbleiben und häufig jahrelang auf ihr Geld warten müssen, gibt es nun auch beim ADAC eine spezielle Zusatzpolice namens Auslandsschadenschutz.

Mit diesem Zusatzpaket reguliert die Versicherung den am eigenen Wagen entstandenen Schaden so, als wäre das Fahrzeug des Unfallverursachers nach deutschem Recht versichert. Der zusätzliche Schutz kostet den Angaben zufolge 19 Euro jährlich; tatsächlich werden jedoch bei einer Beitragsberechnung andere Werte angezeigt.

Neuheit Nummer 2 und kostenlos ist die Erweiterung der Teilkasko um den Schutz vor Marderbiss-Folgeschäden, begrenzt auf maximal 3.000 Euro. Einige Versicherer zahlen hier nur den direkten Schaden, also etwa ein durchgebissenes Kabel, nicht aber einen dadurch beschädigtes Steuergerät oder dergleichen.

Schließlich offeriert der ADAC jetzt auch in der Vollkasko gegen Beitragszuschlag den so genannten Rabattschutz. Dieser verhindert, dass der Versicherte bei einem Schaden in eine teurere Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft wird. Voraussetzung in der Club-Police ist wie in der Haftpflicht eine Einstufung des Vertrages mindestens in die Schadenfreiheits-Klasse 6, 23 Jahre Mindestalter des Versicherten und Schadenfreiheit in den letzten zwölf Monaten.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 19.04.2006  —  # 5241
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.