Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 18. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Jahresbeitrag steigt deutlich

ADAC-Rechtsschutz: Bessere Bedingungen ab April

Der ADAC verbessert die Bedingungen bei der Verkehrs-Rechtsschutzversicherung für seine Mitglieder und erhöht parallel dazu die Beiträge merklich. Die Neuerungen gelten ab April.
Neu im Leistungskatalog sind juristische Streitigkeiten aus den Bereichen Freizeitsport und Reise, was auch immer die uns noch nicht vorliegenden Bedingungen darunter konkret verstehen.

Verbesserte Bedingungen gibt es außerdem bei den Dauerstreitthemen Maut und Kfz-Steuer: Hier hilft die Police künftig nicht nur in Deutschland, sondern innerhalb der gesamten Europäischen Union sowie bei außergerichtlichen Auseinandersetzungen. Neu ist auch, dass der Verkehrs-Rechtsschutz bei Gerangel um Garagenmietverträge gilt. Die Strafkaution beträgt nun maximal 100.000 Euro, die Deckungssumme in Europa wurde um 50.000 auf 300.000 Euro und außerhalb Europas um 14.000 auf 40.000 Euro für die ersten drei Monate erhöht.

Selbstbeteiligung und Wartefristen sind auch künftig nicht vorgesehen. Die Beiträge dagegen steigen deutlich auf 63,20 Euro für ein Auto (bisher: 51,45 Euro) bzw. 87,90 (71,60) für die Mehrfahrzeug-Police. Versicherungsnehmer können nur ADAC-Mitglieder werden.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 20.03.2006  —  # 5158
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.