Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 17. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Gales wechselt zur DCVD / Visser wird Nachfolger bei Opel

DaimlerChrysler engagiert Opel-Vertriebschef

Siehe Bildunterschrift
Opel
Gales, Visser
Opel konnte zu Recht stolz sein: In einem schwierigen Jahr konnten die Rüsselsheimer 2005 auf Platz 2 der Zulassungsstatistik vorrücken und damit Mercedes-Benz verdrängen. Nun haben die Stuttgarter flugs den Opel-Vertriebschef verpflichtet.
Jean-Marc Gales (43) verlasse Opel auf eigenen Wunsch, hieß es heute in Rüsselsheim. Dem Vernehmen nach wird er in Kürze Chef der deutschen DaimlerChrysler-Vertriebsgesellschaft (DCVD) in Berlin, die den Vertrieb sowohl von Mercedes-Benz als auch von Smart, Maybach, Chrysler, Jeep und künftig Dodge steuert. Dort wird er Christoph Köpke ablösen, der das Amt seit Anfang 2005 kommissarisch leitet.

Bei Opel wird Alain Visser, Geschäftsführungsmitglied und Executive Director für europäisches Marketing der Marken Opel und Vauxhall, ab sofort auch die Opel- und Saab-Vertriebsleitung für die Märkte Deutschland und Österreich übernehmen. Opel verkauft den Verlust des erfolgreich agierenden Gales als eine "Straffung" in den Bereichen Verkauf und Marketing, dankte Gales aber immerhin für den "intensiven Einsatz in einer für unser Unternehmen wichtigen Phase".

Visser, Jahrgang 1963, wurde im belgischen Antwerpen geboren. Sein erstes Studium schloss er als diplomierter Übersetzer 1985 an der Universität Antwerpen ab. Seinen Master of Business Administration (MBA) erhielt er 1999 an der amerikanischen Duke Universität in North Carolina (USA). Seine berufliche Laufbahn begann 1987 bei Ford in Antwerpen, im Januar 2004 trat er als Exekutiv Direktor für Verkaufsentwicklungsprojekte bei Opel ein.

Gales war im April 2003 zu Opel gestoßen. Seit Dezember 2005 leitete er das Geschäftsfeld Vertrieb, Marketing und Service, verantwortete jedoch bereits seit Herbst 2004 als Exekutiv-Direktor alle Aktivitäten dieses Bereichs in Deutschland und Österreich. Seine Laufbahn begann 1990 bei BMW, später war er auch für Fiat und Volkswagen tätig. Der bekennende Oldtimer-Fan spricht vier Sprachen, Visser den Angaben zufolge gar sechs.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 24.01.2006  —  # 4988
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.