Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 18. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Škoda-Chefdesigner übernimmt Leitung

VW eröffnet zweites deutsches Designcenter in Potsdam

Siehe Bildunterschrift
Volkswagen
Bischoff, Ingenlath
Design gehört im Automobilbau zu den wichtigsten Faktoren. Folgerichtig und im Hinblick auf eine bevorstehende "Modelloffensive" stärkt Volkswagen den Bereich nun mit einem zweiten "Design Center".
Zusätzlich zu der bisherigen Abteilung am Stammsitz in Wolfsburg geht Anfang Januar 2006 ein zweiter, gleichberechtigter Standort in Potsdam in Betrieb.

Thomas Ingenlath, bis dato verantwortlich für das Design der Marke Škoda, wird dessen Leiter. Klaus Bischoff übernimmt gleichzeitig die Leitung des Pendants in Wolfsburg. Bischoff zeichnete bisher für die Abteilung Design Gesamtfahrzeug verantwortlich. Ingenlath und Bischoff berichten an Murat Günak, den Chefdesigner des VW-Konzerns und der Marke Volkswagen. Neuer Designchef von Škoda wird Jens Manske, bislang Leiter Exterieur Design bei Volkswagen.

Zusätzlich zu den normalen Aufgaben wird das Büro in Potsdam Aufgaben des Konzern-Designs wahrnehmen, während Wolfsburg zusätzlich die Gestaltung der Nutzfahrzeuge verantwortet.

Das Center in Potsdam bietet auf einem Grundstück von 6.700 Quadratmetern eine überdachte Fläche von 2.600 Quadratmetern. Insgesamt beschäftigt der Konzern eigenen Angaben zufolge insgesamt rund 400 Mitarbeiter im Bereich des Designs. Weitere Standorte sind Los Angeles, Sao Paulo und Shanghai.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 12.12.2005  —  # 4859
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.