Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 11. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Fünf Länder schreiben Winterpneus generell vor

Übersicht: Winterreifen-Vorschriften in Europa

Siehe Bildunterschrift
Sinnvoll, aber nicht ADAC
überall Vorschrift: Winterreifen
Während in Deutschland über eine vage formulierte Winterreifen-Pflicht noch diskutiert wird, gibt es diese in anderen Ländern konsequenter. Zum Beginn der kalten Jahreszeit hat der TÜV Süddeutschland die einzelnen Regelungen zusammengestellt.
Danach lassen sich die Vorschriften in die Gruppen "Pflicht ohne Ausnahme", "Pflicht mit Ausnahme" und "Pflicht von Fall zu Fall" subsumieren.

Erstere, also eine generelle Winterreifen-Pflicht, besteht in Finnland, Lettland und Estland jeweils vom Anfang November bis Ende Februar, in Litauen bis Ende März und in Slowenien von Mitte November bis Mitte März. Wer in diesen Ländern trotzdem mit Sommerpneus unterwegs ist, muss mit empfindlichen Geldbußen rechnen.

Schweden und Norwegen gehören zur zweiten Gruppe. Hier gilt ebenfalls eine grundsätzliche Winterreifenpflicht, allerdings sind ausländische Fahrzeuge ausgenommen.

In Österreich, Frankreich und Italien gibt es kein generelles Gebot für Winterreifen. Allerdings wird per Verkehrsschild für bestimmte Strecken Winterausrüstung vorgeschrieben. Empfohlen werden Winterreifen in der Schweiz - wer dem nicht nachkommt, muss laut TÜV mit erheblichen Schwierigkeiten rechnen, wenn es dort zu einem Unfall kommt.

Wie in Deutschland gibt es auch in Tschechien, Polen, Dänemark und den Benelux-Ländern noch keine Vorschrift für das Fahren mit Winterpneus.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 10.11.2005  —  # 4770
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.