Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 17. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Neuer Chefredakteur kommt von »auto motor und sport«

Peter Felske verlässt »Auto Bild«

Siehe Bildunterschrift
ASV
Wieland, Felske
Peter Felske, langjähriger Chefredakteur der Zeitschrift "Auto Bild", verlässt das Blatt zum 1. Februar 2006. Sein Nachfolger kommt vom wohl wichtigsten Mitbewerber "auto motor und sport", wo bereits jetzt mehrere Positionen neu besetzt wurden.
Felske, der 1986 im Gründungsteam der Zeitschrift war und 1988 die Chefredaktion übernahm, hat einen maßgeblichen Anteil am Ausbau von "Auto Bild" zu einer Markenfamilie.

Neben diversen Spezialtiteln wie "Auto Bild Alles Allrad" und zahlreichen Sonderheften erscheinen aktuell international 25 Ausgaben von "Auto Bild". Der Titel ist heute eigenen Angaben zufolge die größte Autozeitschrift Europas. Über eine neue Tätigkeit Felskes wurden keine Angaben gemacht.

Künftig wird das Blatt geführt von Bernd Wieland, bislang stellvertretender Chefredakteur von "auto motor und sport" (ams) aus dem Verlag Motorpresse in Stuttgart. Der 45jährige begann als Absolvent der Münchner Journalistenschule seine Laufbahn 1988 als Wirtschaftsredakteur der "ams", wo er 1991 zum Ressortleiter Magazin und Service und 1996 zum Geschäftsführenden Redakteur aufstieg. Ab 1996 war er außerdem verantwortlich für die Neukonzeption der Zeitschrift "Motor Klassik", bei der er 2001 die Aufgabe des Chefredakteurs übernahm. Den stellvertretenden ams-Chefposten bekleidete er seit 2003.

Nachfolgerin von Wieland in Stuttgart wird neben Peter Frey ab sofort Birgit Priemer (40). Priemer leitete zuvor das Ressort "Test und Technik", das künftig vom bisherigen Stellvertreter Christian Bangemann, 39, geführt wird. Die neu geschaffene Stelle eines Textchefs übernimmt Bernd Stegemann, 49. Die ams-Chefredaktion bleibt unverändert in den Händen von Bernd Ostmann.

Thomas Fischer, 47, der den ams-Online-Dienst seit 2000 aufgebaut und geführt hatte, wurde jetzt zum neuen "Editorial Director International" im Verlagshaus bestellt. Die Leitung des Internet-Auftritts übernimmt Frank Volk, 43, der außerdem wie bisher das Print-Ressort "Magazin" leiten wird; neuer "Chef vom Dienst" (online) wird Holger Wittich, 37.

Der Motorpresse-Verlag gehört seit Mitte des Jahres mehrheitlich der Verlagsgruppe Gruner + Jahr. "Auto Bild" erscheint - natürlich - im Axel Springer-Konzern.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 04.11.2005  —  # 4753
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.