Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 17. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
A-Säule hält der Überschlag-Belastung nicht stand

Dacia Logan: Billigauto kippt beim ADAC-Ausweichtest

Siehe Bildunterschrift
Überschlag nach ADAC
Fahrdynamik-Test: Dacia Logan
Spätestens seit dem später als "Elch-Test" bekannt gewordenen Debakel bei der Einführung der ersten Mercedes A-Klasse gehören Fahrdynamik-Versuche zu regelmäßigen Prozeduren für neue Modelle – offenbar aber nicht beim Dacia Logan, der jetzt im ADAC-Test unerwartet auf dem Dach landete.
Zu dem Überschlag kam es bei Fotoaufnahmen im Rahmen eines Ausweichtests, dem der Club letzte Woche verschiedene Mittelklasse-Autos unterzogen hat.

Offenbar ist die Sache im Detail brisant: Während der Logan den ursprünglichen Test nach Autokiste-Informationen mit Tempo 90 gerade so eben, also mit großer Kipptendenz, noch meisterte, kam es bei einem anschließenden Manöver, das mit geringeren Pylonen-Abständen, aber auch mit geringerem Tempo von 65 km/h gefahren wurde, zu dem Unfall.

Wie genau der Aufbau ausgesehen hat, mag der ADAC nicht sagen. Es handelte sich offenbar um einen simulierten doppelten Spurwechsel, nach Club-Angaben mehr oder weniger vergleichbar mit dem "Elch-Test". Die Tester waren vom Überschlag wohl selbst überrascht - der Fahrer trug ausweislich den Fotos nicht einmal einen Helm.

An sich sind solche Fahrversuche keine allzu gefährliche Angelegenheit, schon gar nicht bei Autos mit ESP. Modelle, die noch immer nicht über ESP verfügen, schaffen das Manöver aber ebenfalls, eventuell mit etwas Schleudern. Nicht so beim Logan, beim dem sich die Felge im Asphalt verhakte, was dann zum Überschlag führte. Der ADAC führt dies auf eine mangelnde Abstimmung zurück.

Schlimmer noch als der Überschlag wiegt die Tatsache, dass die A-Säule laut ADAC auf der Fahrerseite nachgegeben hat, wenn dies auf den freigegebenen Bildern auch kaum erkennbar ist. Im Ernstfall würde das den Überlebensraum der Passagiere gefährlich einschränken.

Das vom ADAC getestete Modell war eine solches, wie es auch in Deutschland verkauft wird, also mit Reifen nach hiesigem und nicht nach rumänischem Standard. Die Ergebnisse der weiteren Modelle werden im Herbst veröffentlicht.

Bereits beim diesjährigen EuroNCAP-Crashtest ist der Dacia Logan in punkto Sicherheit negativ aufgefallen - 19 Punkte im Frontcrash entsprechend drei Sternen sind selbst bei Kleinstwagen nicht mehr Stand der Technik. Im Seitencrashtest war der Logan Schlusslicht von fünf getesteten Billigautos.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 25.07.2005  —  # 4445
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.