Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 22. Juli 2014,        
Schrift: kleiner | größer
Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Kurven- und Abbiegelicht ab 1.200 Euro

VW: Kurvenlicht jetzt für Golf Plus, Passat und Touareg

Siehe Bildunterschrift
Jetzt auch mit Volkswagen
Kurvenlicht: VW Touareg
In Bezug auf Extras sind die VW-Preislisten nicht mager, und doch fehlte bisher eine Ausstattung, die zwar nicht ganz billig, aber sinnvoll ist – Kurvenlicht. Jetzt aber beginnt auch in Wolfsburg die Ära des "Um-die-Ecke-guckens".
Ab sofort ist ein Kurvenlichtsystem für Passat und Touareg erhältlich. Es hilft, Gefahren frühzeitig zu erkennen und somit das Autofahren sicherer zu machen. Die Scheinwerfer folgen den Lenkbewegungen des Autos und machen damit etwa Personen und Hindernisse auf der Straße und am Fahrbahnrand rechtzeitig sichtbar.

Die horizontal beweglichen Scheinwerfer passen sich dabei permanent dem jeweiligen Tempo und Lenkradeinschlag des Fahrzeugs an. Die mitlenkenden Frontscheinwerfer leuchten bis zu 15 Grad in die kurveninnere Seite und bis zu 7,5 Grad in die kurvenäußere Seite hinein.

Zusätzlich zu dieser dynamischen Funktion umfasst das Angebot auch ein Abbiegelicht, das VW als "statisches Kurvenlicht" bezeichnet. Es aktiviert beim engen Abbiegen wie beispielsweise an Kreuzungen ein zusätzliches Licht und leuchtet den kurveninneren Seitenbereich weitwinklig aus. Es arbeitet automatisch im Stand und bis zu Tempo 50.

Ein sanftes "Auf- und Abdimmen" soll dazu beitragen, den Gegenverkehr nicht zu blenden, zu stören oder zu verwirren. Das Abbiegelicht ist ebenfalls in die Hauptscheinwerfer integriert und nicht, wie etwa bei Mercedes, in die Nebelscheinwerfer, die sich VW weiterhin extra bezahlen lässt.

Das Kurvenlichtsystem wird von VW ausschließlich in Verbindung mit Bi-Xenon-Scheinwerfern angeboten. Es kostet ab 1.210 Euro Aufpreis, wobei reines Xenon-Licht nicht mehr erhältlich ist. Preise für Modelle, die bisher schon serienmäßig über Xenon-Licht verfügen wie etwa der Touareg V10 TDI, liegen bisher nicht vor. Ab Ende Mai soll das Extra auch für den Golf Plus zur Verfügung stehen.
Redaktion: Hanno S. Ritter
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.
Anzeige
Aktuell
Kraftstoffpreise
Auto-Quiz
Auto-Quiz »
»Blau macht glücklich«, sagt man.
Aber an welchem Auto?
Wenn Sie uns bitte folgen wollen »
Facebook Twitter