Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 13. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Neufahrzeuge für die Pannenhilfe nur noch mit Partikelfilter

ADAC: Rußfilter-Umrüstung für gesamte Straßenwacht-Flotte

Siehe Bildunterschrift
Das Bild zeigt Erdgas- ADAC
Pannenhilfsfahrzeuge, doch die meisten "Gelben Engel" fahren mit Diesel - und künftig mit nachgerüsteten Rußfiltern
Die öffentliche Debatte um die Feinstaub-Belastung - so emotional, unsachlich und einseitig sie oft auch geführt wird - bewirkt viel, und das nicht nur bei Autoherstellern, sondern auch bei Flottenbetreibern.

So hat der ADAC heute angekündigt, alle 1.732 Einsatzfahrzeuge der Straßenwacht, soweit technisch möglich, nachträglich mit Rußfiltern auszustatten. Neuwagen für die Pannenhilfe des Automobilclubs werden nur noch mit Partikelfilter bestellt.

Die "Gelben Engel" des ADAC rücken zusammen mit ihren Straßendienstpartnern jährlich zu über 3,6 Millionen Pannen aus. Dabei legen sie auf Deutschlands Straßen rund 54 Millionen Kilometer zurück. Mit Ausnahme der Erdgas-Fahrzeuge haben alle Straßenwachtautos Dieselmotoren, vereinzelt schon jetzt mit Partikelfilter.

VW hat ebenfalls heute angekündigt, Nachrüstlösungen für über sechs Millionen TDI-Modelle verschiedener Baureihen ab Herbst dieses Jahres anzubieten (Autokiste berichtete).
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 01.04.2005  —  # 4122
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.