Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 20. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Ferdinand Alexander Porsche wird Ehrenvorsitzender

Porsche: Dr. Ferdinand Oliver Porsche neu im Aufsichtsrat

Siehe Bildunterschrift
F.O. Porsche Porsche
folgt Vater F.A. Porsche in den Aufsichtsrat
Im Rahmen der heutigen Hauptversammlung wurde bei Porsche Dr. Ferdinand Oliver Porsche neu in den Aufsichtsrat gewählt. Er folgt seinem Vater Professor Ferdinand Alexander Porsche, der sein Mandat auf eigenen Wunsch altershalber niedergelegt hat.

Der 1961 in Stuttgart geborene Ferdinand Oliver Porsche absolvierte an den Universitäten Paris, London und Salzburg den Magisterstudiengang Rechtswissenschaften, Publizistik und Politologie.

Anschließend promovierte er zum Dr. jur. und erwarb an der University of Toronto den MBA-Abschluss. Heute ist er Stammaktionär der Porsche AG. Darüber hinaus übt er verschiedene Aufsichtsrats-, Beirats- und Verwaltungsratsmandate in europäischen Industrieunternehmen aus.

Der Porsche-Aufsichtsrat hat den Wechsel zum Anlass genommen, um Professor Ferdinand Alexander Porsche zu seinem Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Damit würdigt das Gremium das Lebenswerk von F.A. Porsche, der vor allem als Designer weltweit große Anerkennung genießt.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 28.01.2005  —  # 3939
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.