Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 12. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Diesel binnen Jahresfrist um bis zu 19 Cent pro Liter gestiegen

Übersicht: Spritpreise in den Wintersportländern

Siehe Bildunterschrift
Diesel ist 2004 ADAC
überproportional teurer geworden
Die Höchstpreise für Kraftstoff von Anfang November 2004 sind in nahezu allen europäischen Ländern gefallen. Wer jetzt in den Skiurlaub fährt, muss an den Zapfsäulen der Wintersportländer aber immer noch erheblich tiefer in die Tasche greifen als zu Beginn der Vorjahressaison. So liegen die Preise bei Bleifrei derzeit nach einer ADAC-Erhebung um bis zu 15 Cent, bei Diesel sogar um bis zu 19 Cent über denen der Weihnachtszeit 2003. Während der Preisanstieg bei bleifreiem Sprit nur in Polen und der Slowakei zehn Cent und mehr betrug, wurde Diesel in sieben Wintersport-Ländern um elf bis 19 Cent teurer.

Super gibt es derzeit mit 0,85 Euro in Tschechien am billigsten, während in Italien durchschnittlich 1,09 Euro zu berappen sind. Diesel-Fahrer tanken ebenfalls in Tschechien besonders günstig, in der Schweiz dagegen traditionell teuer.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 14.12.2004  —  # 3793
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.