Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 15. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
ADAC: Ausweichroute von Wien nach Graz

Österreich: Semmering-Schnellstraße fertiggestellt

Ab sofort kann in Österreich die Semmering-Schnellstraße S 6 durchgehend befahren werden. Laut ADAC wurde jetzt der letzte, 6,6 Kilometer lange Abschnitt zwischen Maria Schutz und Spital, dessen Herzstück der 3,5 Kilometer lange Semmering-Tunnel ist, für den Verkehr freigegeben.

Nach Fertigstellung der letzten Lücke ist die Semmering-Schnellstraße für Autofahrer von Wien nach Graz eine echte Alternative zur Südautobahn A 2. Die 107 Kilometer lange S 6 verbindet die Pyhrnautobahn A 9 Wels - Graz vom Knoten St. Michael bei Leoben mit der Südautobahn A 2 Wien - Klagenfurt am Knoten Seebenstein südlich Wiener Neustadt. Die Schnellstraße ist mit Ausnahme der sechs Tunnel-Strecken vierspurig befahrbar.

Die Fertigstellung der S 6 gewinnt für deutsche Autofahrer in Richtung Neusiedler See beziehungsweise Ungarn noch an Bedeutung, wenn im Dezember 2004 die Pyhrnautobahn komplett ist. Dann erreichen Reisende den Osten Österreichs über die Pyhrnautobahn und Semmering-Schnellstraße mindestens genau so schnell wie auf der herkömmlichen Route über die meist sehr stark befahrenen Autobahnen A 1 Salzburg - Wien, A 21 (südliche Umfahrung von Wien) und A 2.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 13.10.2004  —  # 3603
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.