Schrift: kleiner | größer
Leichte Entspannung nach der Urlaubszeit bei Eurosuper

Übersicht der Spritpreise in Europa

Siehe Bildunterschrift
Urlaubsende: ADAC
Leichte Entspannung bei Eurosuper, Dieselpreise im Höhenflug
Die Urlaubssaison ist so gut wie vorbei - und bleifreies Benzin ist in den meisten europäischen Ländern jetzt auch wieder etwas billiger geworden. Preisstürze gab es einer aktuellen ADAC-Übersicht zufolge jedoch nur vereinzelt. Gegenüber dem Reisemonat Juli liegt der Bleifrei-Preis jetzt in 13 von 20 Ländern um bis zu acht Cent unter dem von vor sieben Wochen. Am stärksten gefallen ist Bleifrei in Kroatien (um acht Cent), in Dänemark (um sechs) und in Deutschland (um fünf). Bei Diesel-Kraftstoff ist es dagegen genau umgekehrt: 16 Länder melden einen um bis zu sieben Cent gestiegenen Preis.

Die Differenz zwischen dem billigsten und teuersten Sprit-Land bleibt unverändert hoch. Mit 1,26 Euro ist ein Liter Eurosuper Bleifrei jetzt in Holland am teuersten, mit 0,87 Euro in Polen und Griechenland am billigsten. Dort und in Luxemburg tanken Diesel-Fahrer besonders günstig, während der Selbstzünder-Sprit in Großbritannien mit 1,30 Euro pro Liter berechnet wird - und damit wie auch in der Schweiz teurer ist als Super.
Weiterempfehlen Leserbrief @Autokiste folgen 09.09.2004  |  # 3485
Redaktion: Hanno S. Ritter
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.
Anzeige
Aktuell
Kraftstoffpreise
Aktuelle Meldungen
Auto-Quiz