Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 17. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Neue Topmotorisierung / RSE und Sprachbedienung erhältlich

Mercedes: Neues von Viano und Vito

Siehe Bildunterschrift
Jetzt mit bis zu DaimlerChrysler
231 PS: Mercedes Vito (Bild) und Viano
Mercedes bietet die Viano-/Vito-Baureihe zum neuen Modelljahrgang jetzt mit einer neuen Spitzenmotorisierung an. Es handelt sich um den 3,7 Liter großen V6-Benziner, wie er sonst nur in der S-Klasse zum Einsatz kommt. Das Triebwerk leistet in den Vans 231 PS und entwickelt 345 Newtonmeter Drehmoment zwischen 2.500 und 4.500 Umdrehungen. So motorisiert und serienmäßig mit der bekannten Fünfgang-Automatik versehen, beschleunigt der Viano 3.5 (auch hier eine Modellbezeichnung, die nicht zum ursprünglichen Schema passt) in 9,1 Sekunden (Viano Trend kompakt) auf Tempo 100 und danach bis auf 200 km/h. Der so motorisierte Vito hört auf die Bezeichnung 123.

Die bisherige 3,2 Liter-Variante mit 218 PS wird nicht mehr angeboten. Weiterhin im Programm bleiben die Benziner Viano 3.0 bzw. Vito 119 mit 190 PS.

Neu ist außerdem ein optionales Rear Seat Entertainment-System (RSE) für den Viano. Es handelt sich dabei um eine ins Dach integrierte Konsole mit DVD-Spieler und einem klappbaren TFT-Bildschirm (16:9) im 7 Zoll-Format, der elektrisch ausfahrbar und seitlich schwenkbar ist. Der Blinkwinkel von 130 Grad verspricht gute Sicht von allen Plätzen in der zweiten und dritten Sitzreihe. In die RSE-Konsole im Dach sind auch die Lautsprecher integriert. In Verbindung mit dem ebenfalls optionalen COMAND-System wird der Ton außerdem über die Fahrzeug-Lautsprecher übertragen. Soll der Fahrer nicht gestört werden, können auch vier Kopfhörer per Kabel oder unbegrenzt viele Infrarot-Kopfhörer angeschlossen werden. Ein AV-Videoeingang sowie eine 12-V-Steckdose erlauben ferner den Anschluss einer weiteren Videoquelle oder das Benutzen von Spielkonsolen. Auf Wunsch ist mit Hilfe eines Antennensystems auch ein mobiler Fernsehempfang möglich. Gesteuert wird das System entweder über eine Infrarot-Fernbedienung oder über Tastenfelder in der Dachkonsole.

Wer von Tastenfeldern weniger hält, bekommt nun auch im Viano und Vito eine Sprachbedienung, über die je nach Ausstattung Autotelefon, Radio, CD-Spieler, CD-Wechsler, Kassettendeck, Navigationssystem und/oder Fernseher bedient werden können. Das "Linguatronic" genannte System wird über einen (weiteren) Hebel an der Lenksäule eingeschaltet. Ein Mikrofon unter dem Dach nimmt die Sprachbefehle des Fahrers auf. Das System übermittelt einerseits Kommandos, die unabhängig vom Sprecher eingegeben werden. Andererseits besteht die Möglichkeit, abhängig vom Sprecher zuvor definierte Namen oder Funktionen einzugeben.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 12.08.2004  —  # 3404
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.