Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 19. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
"TOPSAFE" für Kinder bis zu vier Jahren

Mercedes bringt neues Kindersitz-Modell

Siehe Bildunterschrift
Neuer DaimlerChrysler
Mercedes-Kindersitz "Topsafe"
Einen neuen Kindersitz bietet jetzt Mercedes an. Das "TOPSAFE" genannte Modell eignet sich für Kinder bis zu etwa vier Jahren und kann sowohl vorwärts als auch rückwärts gerichtet im Fahrzeug eingebaut werden. Zur serienmäßigen Ausstattung des Kindersitzes gehören neben der ISOFIX-Befestigung auch ein Babyeinleger mit Trageschlaufe und ein Fangtisch.

Wird der Sitz auf dem Beifahrerplatz entgegen der Fahrtrichtung montiert - empfehlenswert vor allem bei Kindern unter achtzehn Monaten, weil so im Falle eines Aufpralls der gesamte Oberkörper und der Kopf großflächig an der Rückenlehne abgestützt werden - erkennt eine Elektronik über Antennen im Sitzpolster und einen Transponder im Kindersitz die Konstellation und schaltet den Airbag ab. Wird der Kindersitz herausgenommen, ist der Airbag wieder funktionsbereit.

Sollen Kinder in Fahrtrichtung sitzen, wird TOPSAFE auf seinem Sockel um 180 Grad gedreht. Er kann sowohl für die vorwärts als auch für die rückwärts gerichtete Position entweder mit dem Gurt oder im Fond auch mittels des Befestigungssystems ISOFIX fixiert werden.

Das Modell eignet sich für den Einbau in alle aktuellen Mercedes-Pkw. Neben dem TOPSAFE haben die Stuttgarter noch drei weitere Kindersitze im Programm. Dazu gehören auch fest im Fond integrierte spezielle Systeme, die auf Wunsch ab Werk eingebaut werden.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 09.07.2004  —  # 3304
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.