Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 17. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Rund 30 Stunden Fahrzeit nach Hamburg / 150 Lkw-Transporte weniger pro Woche

VW: Container-Transport erfolgt jetzt auf dem Wasserweg

Der Volkswagen-Konzern geht neue Wege beim Transport von Fahrzeugteilen, Werkzeugen und Umzugsgütern innerhalb der verschiedenen Produktionsstandorte. In Zukunft werden Container aus den Werken Braunschweig, Wolfsburg und Salzgitter nicht mehr per Lkw, sondern mit dem Binnenschiff nach Hamburg transportiert. Start der Wasserroute ist der Braunschweiger Hafen. Die dortige Betriebsgesellschaft unterhält in Kooperation mit der Deutschen Binnenreederei einen Liniendienst zwischen Hamburger und Braunschweig.

Wie die Wolfsburger mitteilen, werden durch die Umstellung rund 150 Straßentransporte wöchentlich vermieden. Ausschlaggebend für die Entscheidung war aber auch der Kostenfaktor: Spätestens nach der Einführung der Lkw-Maut im Januar 2005 werde der Transport auf dem Wasserweg auch "bedeutend billiger" sein als auf der Straße, hieß es.

Dabei werden so genannte "Schubschiffe" eingesetzt. Diese fassen jeweils 48 Container oder zusammengekoppelt zu einer Doppeleinheit deren 96, mit jeweils 15 Tonnen. Für die gleiche Menge würden den Angaben zufolge sonst 96 Lkws benötigt. Das Schiff benötigt für die Fahrt über Elbe, Elbeseitenkanal, Mittellandkanal (direkt vorbei an der Autostadt) bis Braunschweig rund 30 Stunden. Vorrangig transportiert VW CKD-Material (Kauf- und Herstellteile) in den Containern, aber auch Leergutbehälter, Werkzeuge und Umzugsgut innerhalb der Produktionsstandorte.

Im Hamburger Hafen werden die von den Reedereien bereitgestellten Container vom Binnenschiff am jeweiligen Containerterminal termingerecht angeliefert, zwischengelagert und letztlich auf die entsprechenden Seeschiffe verladen, die dann die Güter zu ihren Bestimmungsorten weltweit bringen.

VW hatte sich im vergangenen Jahr in einem großen Pilotprojekt von den Möglichkeiten und der Leistungsfähigkeit überzeugt: Damals wurden rund um die Uhr täglich 100 Container in zwei Binnenschiffen je Richtung verladen, drei Wochen am Stück.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 21.06.2004  —  # 3251
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.