Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 22. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Amtsinhaber Lindner wechselt zu VW in Mexiko

Audi: Dreves wird neuer Werksleiter in Ingolstadt

Siehe Bildunterschrift
Dreves Audi
Frank Dreves soll zum 1. Oktober 2004 die Leitung des Audi-Werks Ingolstadt übernehmen. Wie der Autobauer mitteilte, tritt der 51jährige damit die Nachfolge von Otto Lindner (55) an, der als Vorstandsvorsitzender zu Volkswagen de México in Puebla wechselt. Lindner hatte zuvor elf Jahre lang das Audi Werk in Neckarsulm geführt und ist seit dem 1. April 2004 Werkleiter in Ingolstadt.

Dreves ist seit 1982 bei Audi tätig. Von 1987 bis 1992 war der Maschinenbau-Ingenieur zuständig für die Produktionsplanung Lack und Montage bei Seat im spanischen Martorell. 1997 wurde ihm der Werkaufbau in Curitiba, Brasilien, übertragen. Von 2000 an leitete er den Fertigungsbereich Montage in Ingolstadt, bis er Mitte 2001 die Verantwortung für die Gesamtplanung im Audi Konzern übernahm. Neuer Leiter Gesamtplanung soll mit Wirkung zum 1. Oktober 2004 Arne Lakeit (42) werden. Er ist seit 1985 bei Audi und ist derzeit Planungsleiter bei Seat.

In der Audi-Unternehmenszentrale sind rund 31.000 Mitarbeiter beschäftigt. Im vergangenen Jahr liefen knapp 477.000 Fahrzeuge der Typen A3, A4, A4 Avant und TT vom Band.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 19.05.2004  —  # 3167
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.