Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 12. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
ACE: Zunächst nur für Tiere ohne gültige Alt-Papiere

EU-Länder verlangen neue Ausweispapiere für Haustiere

Reisende, die mit ihrem Hund oder ihrer Katze urlauben, müssen von Sommer 2004 an innerhalb der Europäischen Union einen "EU-Heimtierausweis" vorweisen. Laut ACE Auto Club Europa muss der Ausweis aber vorerst nur für Tiere mitgeführt werden, deren Besitzer ab dem 3. Juli 2004 nicht mehr über gültige, schon bestehende Bescheinigungen wie einen Impfpass verfügen.

Der neue Ausweis enthält Angaben über eine Tätowierung oder einen Mikrochip sowie die Kennzeichnungsnummer zur Identifikation des Tieres. Ferner müsse daraus der gültige Impfschutz gegen Tollwut - mindestens 30 Tage und maximal 12 Monate vor dem Grenzübertritt - ersichtlich sein. Der Pass soll nach Angaben des Clubs von Mitte Mai an beim Tierarzt erhältlich sein. Bei bereits geimpften Tieren kann der Tierarzt die Angaben aus dem "Internationalen Impfpass" in den neuen EU-Heimtierausweis übertragen. Geprüft werden dann lediglich die Kennzeichnung und die Gültigkeit der Tollwutimpfung.

Die neuen Bestimmungen gelten auch für die zehn neuen EU-Beitrittsländer, jedoch nicht für Großbritannien, Irland und Schweden. Diese Länder dürfen im Rahmen einer Übergangsfrist von fünf Jahren ihre bisherigen schärferen Anforderungen an den Impfschutz gegen die Tollwut und besondere Bestimmungen für eine Behandlung gegen Bandwurm- und gegebenenfalls Zeckenbefall beibehalten.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 05.05.2004  —  # 3119
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ACE
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.