Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 18. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Überraschend Bernhard nicht mehr als Mercedes-Chef vorgesehen

DaimlerChrysler: Aufsichtsrat stärkt Schrempp den Rücken

Siehe Bildunterschrift
DaimlerChrysler
Schrempp
Jürgen Schrempp bleibt Vorstandschef bei DaimlerChrysler. Der Aufsichtsrat sicherte ihm nach einer Sitzung am Donnerstag die volle Unterstützung zu. Wörtlich hieß es, der Aufsichtsrat trage die strategische Ausrichtung des Unternehmens in vollem Umfang mit und bekräftige die volle Unterstützung für Schrempp und dessen Kollegen im Vorstand.

Vor einer Woche hatte der Konzern überraschend bekannt gegeben, sich nicht an dem Sanierungsplan und der anstehenden Kapitalerhöhung beim angeschlagenen Partner Mitsubishi Motors (MMC) zu beteiligen. Dies war ebenso wie der angekündigte Rückzug von Hyundai allgemein als Scheitern der Visionen von der "Welt-AG" gewertet worden, die Schrempp initiiert hatte. Nach der Entscheidung war in verschiedenen Medien über Schrempps Zukunft gemutmaßt worden; außerdem war von einem Rücktrittsangebot des Managers die Rede. Schrempps Vertrag war erst kürzlich vorzeitig verlängert worden.

Weiterhin teilte der Aufsichtsrat überraschend mit, dass Vorstandsmitglied Wolfgang Bernhard nicht die Leitung der Mercedes Car Group (Mercedes-Benz, Maybach, Smart) übernehmen werde. Der 43jährige war zuletzt zweiter Mann bei Chrysler und sollte am 1. Mai die Nachfolge von Jürgen Hubbert als Mercedes-Chef antreten. Zwischen Bernhard und Hubbert und/oder zwischen Bernhard und Schrempp soll es Medienberichten zufolge Differenzen über die strategische Ausrichtung bei Mercedes gegeben haben. Hubbert, der als Kritiker Schrempps gilt, behält damit bis auf weiteres die Verantwortung für die Mercedes Car Group.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 29.04.2004  —  # 3103
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.