Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 18. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Spikereifen jetzt nur noch in den Sommermonaten verboten

Österreich: Neuregelung des Spikeverbots und Lkw-Tempolimits

Österreich-Flagge
Bisher waren Spikereifen auf Österreichs Straßen, von Ausnahmeregelungen abgesehen, nur vom 15. November bis eine Woche nach Ostern erlaubt. Es hagelte immer wieder Kritik an dieser Regelung, wenn der Winter früher kam oder sich der Frost länger hielt.

Mit Inkrafttreten der 49. Novelle KDV (Durchführungsverordnung zum Kraftfahrgesetz) ab Mitte März 2004 sind jetzt nach Informationen des Auto- und Reiseclubs Deutschland (ARCD) Spikereifen nur noch in den Sommermonaten Juni, Juli, August und September generell verboten. Schon dieses Jahr darf statt bis zum 19. April bis Ende Mai damit gefahren werden.

Die Reifenvorschriften der Alpenrepublik besagen außerdem, dass Spikes nur auf allen vier Rädern montiert werden und nur solche Kraftfahrzeuge damit fahren dürfen, die nicht mehr als 3,5 Tonnen Gesamtgewicht auf die Straße bringen. Auf Autobahnen gilt für Pkw mit Spikes ein Tempolimit von 100 km/h, außerorts von 80 km/h. Selbst bei Autos mit Spikes müssen Schneeketten montiert werden, sofern entsprechende Verkehrszeichen beziehungsweise behördliche Anordnungen dies vorschreiben.

Gleichzeitig wurde die Geschwindigkeitsbeschränkung für Lkw mit Anhänger auf Freilandstraßen von 60 auf 70 km/h angehoben und damit gleichzeitig dem für Sattelkraftfahrzeuge angepasst. In Deutschland ist nur Tempo 60 erlaubt.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 31.03.2004  —  # 3009
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.