Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 15. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Modularer Aufbau bis 2,20 Meter Breite / PC-gestützte Programmierung

Hella zeigt neue Sondersignalanlage für Rettungsfahrzeuge

Siehe Bildunterschrift
Siehe Bildunterschrift
Bis 2,20 Meter Breite: Hella
Neue Sondersignalanlage von Hella
Hella hat eine neue Generation von Sondersignalanlagen entwickelt, die speziell für Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge gedacht ist. Das neue Modul namens "RTK-QS" ist modular aufgebaut, um sich den unterschiedlichsten Kundenwünschen und Fahrzeuggegebenheiten anzupassen. So ist die Anlage in fünf unterschiedlichen Breiten zwischen 1,40 und 2,20 Metern erhältlich, für den universellen Einsatz auch auf gewölbten Dächern sorgt ein ebenfalls neues variabel positionierbares Montagesystem.

Die Bedienung erfolgt wahlweise über Standardtaster, eine Fahrzeugschnittstelle oder das neuartige elektronische Bedienkonzept eAZD (elektronischer Alarmzugdrehschalter) zur Ansteuerung der optisch-akustischen Funktionen. Dieses soll nach Herstellerangaben Bedienkomfort und höchste Funktionalität mit modernem Design kombinieren und einfacher und schneller zu montieren sein. Für die Option Sprachdurchsage beziehungsweise Funkaufschaltung haben die Hella-Ingenieure ebenfalls ein neues Bedienkonzept entwickelt, das so genannte eNF-Modul. Die Anlage selbst verarbeitet konventionelle analoge Impulse ebenso wie solche moderner Datenbus-Architekturen.

Ebenso wie die Ansteuerung sind auch Klangfolgen, Überwachungen und alle weiteren Funktionen flexibel über eine PC-Schnittstelle wähl- und programmierbar. An Lichttechniken Verfügbar sind ein Einfach- und Doppel-Drehspiegelmodul mit Hochglanzreflektoren und horizontaler Glühlampe im Brennpunkt für hohe Lichtwerte und symmetrische Ausleuchtung, Xenon-Doppelblitzmodule für höchste Warnwirksamkeit sowie "Alley-Lights" für die seitliche Ausleuchtung mit H9-Glühlampen; künftig will Hella auch nach vorn gerichtete Arbeitsscheinwerfer sowie weitere Optik-Module integrieren.

In natura zu sehen ist die neue Anlage auf der RETTmobil-Messe in Fulda (13.-15. Mai 2004).
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 29.03.2004  —  # 2998
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.