Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Kapazität für 6.000 Bus-Fahrgestelle jährlich

MAN eröffnet neues Werk in China

Siehe Bildunterschrift
Blick auf das neue MAN
MAN-Verwaltungsgebäude in China
MAN baut seine Aktivitäten in China aus. So wurde dieser Tage ein neues Montagewerk für Bus-Fahrgestelle eröffnet, das vom Joint Venture-Partner Lion's Bus Co Ltd. (LBC) betrieben wird. Anteilseigner zu jeweils 50 Prozent sind die MAN Nutzfahrzeuge AG und der derzeit größte chinesische Omnibus-Hersteller Yutong Group. Darüber hinaus stellt das chinesische Partnerunternehmen MAN-Reisebusse in Lizenz her.

Bislang montierten die Lion's-Bus-Mitarbeiter die Chassis für mittelschwere und schwere Omnibusse in Montagehallen, die beim Partner Yutong angemietet wurden. Im letzten Geschäftsjahr 2003 konnten so nach eigenen Angaben 909 LBC-Fahrgestelle abgesetzt werden, der Umsatz des Unternehmens wird auf 21 Millionen Euro beziffert. In das neue Werk investierte MAN 10 Millionen Euro, das Gesamtinvestment betrug rund ca. 32 Mio Euro. Auf 90.000 Quadratmetern Grundfläche entstand eine moderne Fertigungsstätte mit Werkstätten, Verwaltung und Ersatzteillager.

Das Unternehmen verfügt in der letzten Ausbaustufe über die Kapazität von 6.000 Bus-Chassis pro Jahr. Bis 2006 soll die Produktion kontinuierlich auf diese Anzahl Fahrgestelle erhöht werden. Die chinesisch-deutsche Geschäftsleitung plant noch in diesem Jahr mit 2.000 Einheiten, die von 260 Mitarbeitern montiert werden. Die Produkte werden sowohl an Yutong als auch an andere heimische Hersteller geliefert.

Unternehmen und Werk sind in der Sechs-Millionen-Stadt Zhengzhou angesiedelt, der Hauptstadt der mittelchinesischen Provinz Henan. Mit der Wahl des Standorts am Sitz des Partnerunternehmens Zhengzhou Yutong könne einerseits der Logistikaufwand begrenzt werden, hieß es, die bevölkerungsreiche Region verfüge andererseits auch über hohe Entwicklungspotenziale. Zhengzhou ist ein nationaler Verkehrsknotenpunkt mit ausgebauten Fernstraßen und Flughafen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 28.02.2004  —  # 2883
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.