Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 17. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Ehemaliger Peugeot- und Mercedes-Designer wird Nachfolger von Dr. Hartmut Warkuß

Murat Günak ist neuer VW-Designchef

Siehe BildunterschriftSiehe Bildunterschrift
Murat Günak (l.) wird Volkswagen
Nachfolger von Dr. Helmut Warkuß
Murat Günak hat zum 1. Januar 2004 die Leitung des Volkswagen Konzern-Designs übernommen. Wie die Wolfsburger erst am Dienstag mitteilten, verantwortet der 46-jährige damit die Design-Aktivitäten aller Marken des Konzerns.

Günak war Anfang April 2003 als Leiter Design der Markengruppe Volkswagen (Volkswagen, Škoda, Bentley) zu VW gekommen; von Anfang stand fest, dass er auch die Gesamtleitung übernehmen sollte. Nach einem Design-Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Kassel und dem Erwerb des Abschlusses "Master of Automotive Design" am Royal College of Art in London war Günak von 1994 an bei Peugeot Leiter des Designs, bevor er 1998 zu DaimlerChrysler wechselte, wo er die Designverantwortung für Mercedes PKW, Maybach und SLR übernahm.

Günak tritt die Nachfolge von Dr. Hartmut Warkuß (63) an. Der bisherige Design-Chef scheidet nach fast 36jähriger Tätigkeit im VW-Konzern aus dem Unternehmen aus. Unter anderem war er von 1976 bis 1993 Leiter Audi Design und anschließend Leiter des "Center of Excellence Design" des Konzerns. Unter seiner Federführung nahmen zum Beispiel der erste Audi 100 und der aktuelle VW Passat Gestalt an.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 15.01.2004  —  # 2712
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.