Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 14. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Jährlicher Ausstoß von 1.000 Tonnen anvisiert

Toyota plant Bio-Plastik-Produktion

Toyota-Logo
Die Toyota Motor Corporation plant die Produktion von Bio-Plastik aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Pilot-Fabrik, die in eine bestehende Produktionsanlage integriert werden soll, soll im August 2004 den Betrieb aufnehmen und bis zu 1.000 Tonnen jährlich ausstoßen.

Die geplante industrielle Großproduktion des neuen Werkstoffs auf Zuckerrohrbasis in der Pilotfabrik solle zeigen, ob Kosten und höchste Qualitätsansprüche im Verhältnis stehen können, so der Autobauer. Beabsichtigt ist, in der Anlage den gesamten Produktionsprozess von der Fermentierung und Reinigung der Laktose bis hin zur Polymerisierung der Polylaktose durchzuführen.

Im Toyota MPV "Raum", der seit Mai 2003 auf dem japanischen Markt erhältlich ist, wird bereits serienmäßig umweltfreundliches Bio-Plastik verbaut.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 31.10.2003  —  # 2503
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.