Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 24. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Neu in Japan: MPV Alphard mit Steckdosen im Innenraum

Toyota setzt verstärkt auf Hybrid-Modelle

Siehe Bildunterschrift
Toyota Alphard © Toyota Dtl. GmbH
Toyota setzt weiterhin und verstärkt auf Hybridantrieb. Inzwischen bieten die Japaner fünf Modellreihen mit einem zusätzlichen Elektromotor an, die bekannteste ist der Prius, dessen neue Generation sich jedenfalls in Japan deutlich besser verkauft als selbst Toyota es vorhergesehen hatte (Autokiste berichtete).

Neuestes Hybridmodell ist das MPV Alphard, der künftig in Japan über spezielle Vertriebswege immerhin rund 600 Mal monatlich verkauft werden soll. Zusätzlich zum 2,4 Liter-Benziner verfügt der Alphard über einen Elektromotor, der bei Bedarf seine Leistung an alle vier Räder abgibt. Die Folge sind "äußerst geringe" Verbrauchs- und Emissionswerte, so Toyota, jedenfalls wenn man das Auto isoliert betrachtet. Besonderer Clou: Die Leistung von bis zu 1.500 Watt kann dank standardisierter Stromanschlüsse im Interieur auch zum Betrieb von diversen Elektrogeräten im Innenraum genutzt werden.

Der Alphard bleibt zunächst Toyotas Heimatmarkt vorbehalten, der neue Prius wird jedoch auch hierzulande Anfang 2004 in den Verkauf gehen, außerdem kommt möglicherweise auch ein sportlicher Lexus mit der neuen Technologie. "Im Bestreben, das ultimative Eco-Car zu bauen, arbeiten wir an der Weiterentwicklung von Hybrid-Systemen. Hybrid-Technologie ist für uns eine Kern-Technologie," so Toyota-Präsident Fujio Cho auf der Tokyo Motor Show.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 24.10.2003  —  # 2484
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.