Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 18. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
ADAC: Lichtsünder riskieren Geldbuße

Tschechien, Polen und Litauen: Winterhalbjahr bedeutet Lichtpflicht

Mit dem Ende der Sommerzeit gilt in Tschechien wieder die fünfmonatige Winter-Lichtpflicht. Laut ADAC müssen Kraftfahrer bei unserem östlichen Nachbarn vom 26. Oktober bis zum letzten Sonntag im März 2004 (28.3.) auch tagsüber mit Abblendlicht fahren. Wer gegen diese Regelung verstößt, riskiert ein Bußgeld von rund 35 Euro. Oft wird schon direkt hinter der Grenze kontrolliert.

Eine Winter-Lichtpflicht am Tage gibt es auch in Polen und Litauen. In Polen muss bereits seit 1. Oktober und bis Ende Februar mit Abblendlicht gefahren werden, in Litauen vom 1. November bis 1. März. Wer in Polen gegen die Licht-Regelung verstößt, hat 50 Euro Bußgeld zu berappen, und auch in Litauen werden Lichtmuffel zur Kasse gebeten - die genaue Höhe der Geldbuße allerdings bleibt im Dunkeln.

Das ganze Jahr über müssen Kraftfahrer das Abblendlicht in folgenden zehn Ländern eingeschaltet haben: Dänemark, Estland, Finnland, Island, Italien, Lettland, Norwegen, Schweden, Slowenien und Ungarn. In Finnland, Italien und Ungarn ist Licht am Tag allerdings nur auf Außerortsstraßen vorgeschrieben.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 21.10.2003  —  # 2470
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.