Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 21. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
TU Wien vergibt Auszeichnung an Johnson Controls-Ingenieur

Porsche-Preis für Entwickler des Phaeton-Komfortsitzes

Siehe Bildunterschrift
© Volkswagen AG
Entwickler ausgezeichnet:
18-Wege-Komfortsitz
im VW Phaeton
Für die Entwicklung des 18-Wege-Sitzes, der erstmals im VW Phaeton eingesetzt wurde, ist in der vergangenen Woche Dipl.-Ing. Uwe Borchers mit dem "Professor Ferdinand Porsche Preis" von der Technischen Universität Wien ausgezeichnet worden. Borchers, Program Management Director des Automobil-Innenausstatters Johnson Controls mit Sitz in Burscheid, leiste mit dieser technischen Innovation, die Komfortelemente im Automobilbau zum Inhalt hat, einen Beitrag für mehr Wohlbefinden für Fahrer und Mitreisende, so die Jury.

Borchers war entscheidend an der Konstruktion des 18-Wege-Sitzes beteiligt, der auch das AGR-Gütesiegel (Aktion Gesunder Rücken e.V.) trägt. Die Neuentwicklung umfasst nicht nur die optimale Sitzergonomie, Sitzdruckverteilung und Sitzklimatisierung (Kühlung und Heizung), sondern auch eine Massagefunktion durch eine elektrische Vier-Wege-Lordosenstütze. Erstmals kann dank der Lehnenkopfverstellung auch im Schulterbereich eine individuelle Anpassung vorgenommen werden.

Der Vorstand des Institutes für Verbrennungskraftmaschinen und Kraftfahrzeugbau der TU Wien, Prof. Bernhard Geringer, wies in seiner Laudatio darauf hin, dass diese Konstruktion die besonderen Anforderungen an den Sitzkomfort in der Ober- und Luxusklasse in bisher nicht gekannter Weise erfülle und "somit ganz wesentlich zu ermüdungsfreiem Fahren und höherer Sicherheit beiträgt".

Die Technische Universität Wien vergibt den von Louise Piëch, der Tochter von Professor Ferdinand Porsche, gestifteten Preis - dem weltweit höchstdotierten Automobiltechniker-Preis - dieses Jahr zum 13. Mal. Mit dem Preisgeld von 50.000 Euro zeichnet die Porsche Holding, Salzburg, gemeinsam mit der Stuttgarter Porsche AG herausragende Automobilexperten aus, deren Innovationen die Entwicklung des Automobils nachhaltig beeinflussen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 14.10.2003  —  # 2448
text Hanno S. Ritter
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.