Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
VW Beetle schlägt sich wacker / Mazda MX-5 ohne ausreichenden Überlebensraum

ADAC-Rollover-Crashtest: Keine ausreichende Sicherheit bei Cabrios

Ein Überschlag-Unfall mit einem Cabrio kann mit bestimmten Fahrzeugen böse Folgen haben. Der ADAC hat jetzt in einem Rollover-Crashtest drei aktuelle Cabrios mit unterschiedlichen Schutzsystemen unter die Lupe genommen, um den Insassenschutz zu prüfen. Während der VW Beetle aufgrund effektiver Sicherheitsassistenzsysteme das insgesamt beste Ergebnis erzielt, geht der Mazda MX5 als Vertreter der etwas älteren, sehr häufig vorzufindenden Fahrzeuggeneration gänzlich ohne Überrollschutz mit "mangelhaft" unter. Der Opel Astra Cabrio wurde wegen mangelndem Überlebensraum für die hinteren Insassen abgewertet.

Das gute Ergebnis hat der New Beetle einem aktivem Überrollschutzsystem zu verdanken, wie es etwa auch bei den Mercedes-Cabrios schon seit geraumer Zeit verbaut wird. Die bis zu 27 cm weit ausfahrenden Stützprofile und die bis in Schulterhöhe reichenden Seitenwände verhindern eine Bodenberührung der hinteren Insassen bei einem Überschlag. Eine Bodenberührung des Beifahrers konnten sie jedoch nicht verhindern - "gut" bleibt hier also relativ.

Lebensgefährlich ist ein Überschlag mit dem Mazda MX5: Der Test zeigt, dass der Beifahrer mit dem Kopf heftig auf den Asphalt aufschlägt, weil die A-Säule unter der Belastung einbricht und ein Überrollschutz nicht vorhanden ist. Der Überlebensraum schrumpft bedenklich zusammen. Auch beim Test mit dem Astra berührt der Kopf des Beifahrers den Boden. Eine weitere Ursache für das schlechtere Abschneiden des Opels ist die geringere Kopffreiheit und die zu tief angeordneten statischen Überrollbügel im Vergleich zum VW Beetle. Die Dummys ragten beim Test über die Kopfschutzlinie hinaus.

Angesichts der teils erschreckenden Ergebnisse fordert der ADAC bei allen neuen Cabrios formstabile A-Säulen und größeren Überlebensraum durch ausreichend hohe Überroll-Schutzsysteme. Nur so kann ein optimaler Schutz für Fahrer und weitere Insassen bei einem Überschlag gewährleistet werden.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 27.06.2003  —  # 2122
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.