Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 12. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Gemeinsame Entwicklung von Getrieben und Achsen geplant

MAN und Scania beschließen Zusammenarbeit bei Komponenten

Siehe Bildunterschrift
MAN Nutzfahrzeuge und Scania sind ein Kooperationsabkommen über die gemeinsame Entwicklung und Belieferung mit Komponenten eingegangen. Davon umfasst sind Getriebe und Achsen.

Konkret ist geplant, dass MAN einige Achsen und Verteilergetriebe zusammen mit Scania für die Verwendung in Scania-Lkw anpasst, im Gegenzug wollen die Schweden eigene Getriebe mit MAN für die Verwendung in deren Lkw anpassen. Der Start der Produktion ist nach einer Entwicklungsphase von ca. drei Jahren geplant.

Nach eingehender Analyse sei man zu dem Schluss gekommen, mit dieser gegenseitigen Komponentenbelieferung beträchtliche Synergien erzielen zu können, ohne dabei die Eigenständigkeit der jeweiligen Produkte sowie deren Markenidentitäten zu gefährden, hieß es. Beide Firmen würden schrittweise erhebliche Mengenvorteile in der Komponentenfertigung erzielen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 29.04.2003  —  # 2000
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.