Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 17. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
EuroRAP für weniger Tote und Verletzte

16 Automobilclubs starten Programm für sicherere Straßen

Jährlich sterben in Europa 40.000 Menschen bei Verkehrsunfällen. In vielen Fällen mitverursächlich hierfür ist auch die Gestaltung der jeweiligen Straße. Deshalb starten die großen europäischen Automobilclubs jetzt eine gemeinsame Sicherheitsinitiative: das Programm EuroRAP (European Road Assessment Programme). Dabei sollen zunächst wichtige Straßen systematisch bewertet werden, anschließend will man Unfallschwerpunkte identifizieren und sich dafür einsetzen, dass diese beseitigt werden.

In den letzten Jahrzehnten ist die Zahl der Unfalltoten in Europa deutlich zurückgegangen. Dies ist zu einem großen Teil auf Verbesserungen im Rettungswesen, erhebliche Fortschritte bei der Sicherheit der Fahrzeuge sowie auf Verkehrserziehungs-Aktivitäten zurückzuführen. Mit EuroRAP will man sich jetzt gezielt die Verkehrswege vornehmen und versuchen, auf nationaler und europäischer Ebene dazu beizutragen, die Sicherheit der Straßeninfrastruktur in Zusammenarbeit mit Behörden und Planern zu verbessern.

Erste Erfahrungen wurden mit EuroRAP in den letzten Jahren bereits in Großbritannien, den Niederlanden, im spanischen Katalonien und Schweden gesammelt. Jetzt haben 16 europäische Automobilclubs und drei nationale Straßenbauverwaltungen im Rahmen einer Gründungsversammlung beim ADAC in München beschlossen, diese Initiative in ihren Ländern gemeinsam zu starten. Weitere Clubs und Straßenbauverwaltungen arbeiten aktiv an der neuen Initiative mit und werden der Organisation im weiteren Verlauf beitreten.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 10.04.2003  —  # 1960
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.