Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 22. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Konzeptfahrzeug HydroGen3 im Erprobungseinsatz in Japan

Opel/GM will als erster 1 Million Wasserstoffautos verkaufen

Siehe Bildunterschrift
Konzeptfahrzeug HydroGen3 © Adam Opel AG
mit Flüssigwasserstoff-Tank
Die Adam Opel AG und ihre Konzernmutter General Motors entwickeln Wasserstofffahrzeuge zur Großserienreife und planen als erster Automobilkonzern die Schallmauer von 1 Million verkauften Autos in diesem Segment zu durchbrechen. Dies sagte Klaudia Martini, Mitglied des Vorstandes der Adam Opel AG, gestern anlässlich eines Symposiums, zu dem das Wiener Büro des Club of Rome geladen hatte. Vor Vertretern aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft sagte sie: "Unser Ziel ist eine zukünftige Wasserstoffwirtschaft als Grundlage einer weltweiten nachhaltigen Mobilität." Sie betonte die hohe Innovationskraft des Konzerns, welcher eigene Brennstoffzelleneinheiten entwickele.

Mit dem Konzeptfahrzeug HydroGen3 auf Basis des Opel Zafira hat Opel/GM bereits einen Schritt auf dem Weg zur Serienreife von Brennstoffzellen-Fahrzeugen gemacht. Neben der technologischen Weiterentwicklung liegt ein Schwerpunkt in der praktischen Erprobung. Als erster Automobilkonzern hat Opel/GM die Genehmigung der staatlichen Behörden bekommen, den HydroGen3 mit Flüssigwasserstofftank auf öffentlichen Straßen in Japan zu fahren: Der Kurierdienst FedEx ist Partner von Opel/GM im Rahmen des dortigen Demonstrationsprogramms.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 02.04.2003  —  # 1933
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.