Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 13. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Feierliche Übergabe auf dem Werksgelände der NEOPLAN Omnibus GmbH Plauen

50. Neoplan-Bus für die Autobus GmbH Sachsen

Siehe Bildunterschrift
Fahrzeugübergabe © Neoman Bus GmbH
in Sachsen
Kurz vor ihrer Verabschiedung in den Ruhestand konnten Ralf Kuhfahl, Geschäftsführer der Autobus GmbH Sachsen, und sein Technischer Leiter Manfred Winkler den 50. Neoplan-Bus in Empfang nehmen. Achim Knabe, Reinhard Heine (beide Geschäftsführer der Neoplan Omnibus GmbH Plauen) und Dieter Fitzke (Verkaufsrepräsentant) übergaben das Fahrzeug, einen Euroliner N 316 Ü, auf dem Betriebsgelände in Plauen.

Mit der Autobus GmbH Sachsen verbindet Neoplan eine lange gemeinsame Geschichte. Die Geschäftsführung kaufte bereits Busse in Plauen, als dort noch Ikarus-Fahrzeuge hergestellt wurden. Und sie waren der erste Betrieb, der nach der Gründung der Neoplan Omnibus GmbH Plauen im Jahre 1991 einen Neoplan-Bus erwarb.

Der Betrieb aus Chemnitz brachte viele Ideen in die gemeinsame Busentwicklung ein - wie zum Beispiel die Initiative, den Transliner in 15 m Länge zu fertigen. Die Autobus GmbH Sachsen war die erste, die dieses Fahrzeug auf Überland-Strecken eingesetzt hat. Neben dem neuen Euroliner N 316 Ü befinden sich noch weitere Euroliner sowie Transliner und Centroliner im Fuhrpark der Autobus GmbH Sachsen. Auf 2.718 km Linienstrecke werden jedes Jahr rund 8,2 Mio. Personen befördert.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 24.02.2003  —  # 1837
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.