Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 12. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
"Deutsche Autoindustrie blendet Umweltschutz aus"

Rezzo Schlauch spricht sich gegen verbrauchsstarke SUV-Fahrzeuge aus

Siehe Bildunterschrift
© Bündnis90/Die Grünen
Rezzo Schlauch, MdB
Rezzo Schlauch, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, hat die deutsche Autoindustrie scharf kritisiert. Die Herstellung von und die Werbung für Allrad-Geländewagen mit hohem Treibstoffverbrauch wiesen in die falsche Richtung, so Schlauch in der "ZEIT": "Unsere Industrie blendet den Gedanken der Umweltverträglichkeit wieder aus. Die Durchsetzung der SUV-Geländekarren wäre eine Kampfansage an zukunftsfähige Automobilität."

Damit greift der Grünen-Politiker eine Debatte auf, die bisher und in jüngster Zeit vor allem aus den USA bekannt war. Dort hat sich landesweit eine Initiative gegen das Fahren bzw. den Besitz der im Land der "unbegrenzten Möglichkeiten" eigentlich so beliebten schweren Geländewagen und Pick-ups gebildet. Allerdings geht es in den USA dabei nach wie vor weniger um Umweltschutzaspekte. Vielmehr sind die spritfressenden Allzweckfahrzeuge nach Meinung der Kritiker indirekt als eine Unterstützung des weltweiten Terrors anzusehen.

Die "ZEIT" druckt das komplette Interview mit Rezzo Schlauch in ihrer neuen Ausgabe am Donnerstag, 13.02.2003.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 12.02.2003  —  # 1808
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.