Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Beste November-Zahlen seit Einführung der Statistik

Weniger Verkehrstote im November 2002

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, registrierte die Polizei im November 2002 nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland 534 Getötete im Straßenverkehr, 12% weniger als im November 2001. Dies waren die wenigsten Verkehrstoten in einem November seit Einführung der Statistik im Jahr 1953. 39.500 (- 7%) Personen wurden im November 2002 verletzt.

Die Polizei nahm insgesamt 207.700 Straßenverkehrsunfälle auf, 6% weniger als im November 2001, davon waren 29.900 (- 8%) Unfälle mit Personenschaden und 177.700 (- 6%) Unfälle, bei denen lediglich Sachschaden entstand.

In den Monaten Januar bis November 2002 erfasste die Polizei in Deutschland insgesamt 2,086 Mio. Straßenverkehrsunfälle (- 3% gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum), davon 1,750 Mio. (- 3%) Unfälle mit nur Sachschaden und 336.500 (- 3%) mit Personenschaden. Bei diesen Unfällen wurden 6.311 (- 2%) Verkehrsteilnehmer getötet und 442.400 (- 3%) verletzt.

Insgesamt ist demnach davon auszugehen, dass sich die Zahl der Verkehrstoten auch im Jahr 2002 - wenn auch nur geringfügig - verringert hat. Die endgültigen Zahlen liegen bisher nicht vor.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 22.01.2003  —  # 1760
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.