Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 20. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
ADAC-Übersicht der Kraftstoffpreise in 20 deutschen Städten

Spritpreise weiter auf Höhenflug

Tanken ist jetzt richtig teuer. Zur fünften Stufe der Ökosteuer kam in den vergangenen Tagen noch eine saftige Preiserhöhung durch die Öl-Multis hinzu. Dabei gibt es weiterhin deutliche regionale Preis-Unterschiede, so der ADAC. Bei Superkraftstoff rangieren die Durchschnittspreise zwischen 1,089 und 1,148 Euro, beim Diesel reicht die Spanne von 88,8 bis 94,3 Cent. Das ergibt die aktuelle Erhebung des Automobil-Clubs an Markentankstellen in 20 Städten. Besonders deutlich ist der Preisanstieg gegenüber Dezember 2002.

Rund sechs Cent liegen jetzt zwischen den preiswertesten und den teuersten Tankstellen im Bundesgebiet. Besonders kostspielig ist die Fahrt zur Zapfsäule in Freiburg, wo Super im Schnitt 1,148 Euro pro Liter und Diesel 0,943 Euro kostet. Überdurchschnittlich teuer ist Kraftstoff auch in Nürnberg (Diesel 0,922 Euro) und in München (Super 1,14 Euro).

Preiswerter kommen dagegen die Dortmunder und die Erfurter davon, mit unter 89 Cent für den Liter Diesel, und die Magdeburger mit im Schnitt 1,089 Euro für Super. Nach Inkrafttreten der 5. Stufe der Ökosteuer beträgt der Steueranteil bei Super inzwischen über 80 Cent pro Liter.

Die durchschnittlichen Preise für 20 Städte zeigt die ADAC-Grafik.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 17.01.2003  —  # 1751
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.