Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 11. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Rückgang vor allem in Ostdeutschland / Zahl der Unfälle aber gestiegen

Weniger Verkehrstote und Verletzte im Oktober 2002

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, registrierte die Polizei im Oktober 2002 in Deutschland insgesamt 212 900 Straßenverkehrsunfälle, dies waren 2% mehr als im Oktober 2001. Bei 31.700 (- 8%) Unfällen mit Personenschaden verunglückten 42.900 (- 6%) Verkehrsteilnehmer, davon wurden 581 (- 9%) Personen getötet und 42.300 (- 6%) verletzt. Die Unfälle, bei denen lediglich Sachschaden entstand, erhöhten sich im Oktober 2002 gegenüber dem Vorjahresmonat um 4 Prozent auf 181.200.

In den Monaten Januar bis Oktober 2002 erfasste die Polizei in Deutschland insgesamt 1,879 Mio. Straßenverkehrsunfälle (- 3% gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum), davon 1,572 Mio. (- 3%) Unfälle mit nur Sachschaden und 306.200 (- 3%) mit Personenschaden. Bei diesen Unfällen verunglückten 408.400 (- 3%) Verkehrsteilnehmer, davon wurden 5.777 (- 1,5%) Personen getötet und 402.600 (- 3%) verletzt.

Die Zahl der Verunglückten ging insbesondere in den ostdeutschen Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Thüringen zurück, die größten Zuwächse gab es in Schleswig-Holstein.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 18.12.2002  —  # 1699
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.