Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 12. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Ausgefeilte Technik auf einer Fläche von 30 Fußballfeldern

Europas modernstes Fahrsicherheitszentrum bei Berlin eröffnet

Siehe Bildunterschrift
Wasserfontänen aus dem © ADAC
Boden imitieren plötzlich auftretende Hindernisse
Nach einer Rekordbauzeit von knapp acht Monaten eröffnet der ADAC vor den Toren Berlins das nach eigenen Angaben größte und modernste Fahrsicherheitszentrum in Europa. Die Gesellschafter, die ADAC Fahrsicherheit GmbH, der ADAC Berlin-Brandenburg und die Firmengruppe Max Bögl haben über 13 Millionen Euro investiert.

Mit modernster Technik und repräsentativen Seminar- und Präsentationsräumen bietet die direkt an der A9 gelegene Anlage vielfältige Nutzungsmöglichkeiten für Privatkunden und Industrie. Auf einer Gesamtfläche von 23,5 Hektar reicht das Angebot vom klassischen Sicherheitstraining für alle Fahrzeugarten über eine Jugendverkehrsschule bis hin zur Offroad-Piste sowie Produkttests und -präsentationen. "Die moderne Gesamtkonzeption mit der optimalen Verkehrsanbindung sind die besten Voraussetzungen für jede Art von Veranstaltungen", so ADAC Vizepräsident für Verkehr Dr. Erhard Oehm.

Infogramm: Die Module des Fahrsicherheitszentrums »

Zur technischen Ausstattung des fast 30 Fußballfelder großen Fahrsicherheitszentrums gehören Dynamik- und Kurvengleitflächen, Hydraulikplatten, Kreisbahnen, Aquaplaning-, Berg- und Gefällstrecken, eine ABS-Piste und eine 1,6 Kilometer lange Rundstrecke. Speziell ausgebildete Trainer bereiten Auto-, Bus-, Motorrad-, und Brummifahrer auf gefährliche oder extreme Situationen im Verkehr vor. Damit Unfälle aber gar nicht erst passieren, werden potenzielle Gefahren in der Theorie erörtert und mit dem eigenen Fahrzeug trainiert.

Darüber hinaus kann die Automobil- und Zulieferindustrie auf der neuen Anlage ihre Fahrzeuge und deren Technik testen und auch präsentieren. Mit der neuen Anlage will der ADAC nicht nur sicherheitsbewusste Fahrer aus Potsdam und Berlin, sondern auch aus Magdeburg und Leipzig ansprechen. Im Jahr 2001 hatten über 100.000 Teilnehmer ein Fahrsicherheitstraining des Automobilclubs besucht.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 28.10.2002  —  # 1560
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.