Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Hangareinweihung für "Christoph 31"

Neues Nachtquartier für ADAC-Rettungshubschrauber in Berlin

Siehe Bildunterschrift
"Christoph 31" © ADAC
Nach 15 Jahren hat ADAC-Hubschrauber "Christoph 31" einen eigenen Hangar am Berliner Universitätsklinikum Benjamin Franklin im Stadtteil Steglitz erhalten. Die Mannschaft des Helikopters vom Typ EC 135 muss die Maschine jetzt nicht mehr wie bisher zur "Übernachtung" zum Flughafen Tempelhof fliegen. Anlieger und Patienten werden somit weniger durch Fluglärm gestört. Für die ADAC-Luftrettung GmbH bringt dies nach eigenen Angaben eine Ersparnis von jährlich 10.000 Liter Kerosin. Im Winter ist die Maschine trotz Schnee und Eis sofort klar zum Einsatz, da der Hangar geheizt wird.

"Christoph 31" kam 1987 in Einzelteilen zerlegt über die Transitautobahn in das damalige Westberlin. Wegen des besonderen Status' der Stadt flog die damalige BO 105 unter alliierter Hoheit mit US-Kennung. Am Steuerknüppel saßen amerikanische Piloten. Seinerzeit war der Bau eines Hangars weder für das Klinikum noch für die Stadt finanzierbar. Daher wurde die Maschine nachts auf dem Flughafen geparkt. 1992 wurde "Christoph 31" ein echter Berliner mit ADAC-Aufdruck sowie deutscher Kennung und damit Teil des bundesweiten ADAC-Luftrettungsnetzes, das inzwischen aus 33 Maschinen an 23 Stationen besteht. 2001 wurde die BO 105 von dem modernen "Flüsterheli" EC 135 abgelöst, der zudem schneller und geräumiger ist als sein Vorgängermodell.

An der Station von "Christoph 31" arbeiten vier Rettungsassistenten des DRK sowie 25 Notärzte im Wechsel und drei Piloten. Allein im Jahr 2001 flog "Christoph 31" 2002 Einsätze und brachte 1.364 Menschen schnelle Hilfe aus der Luft. Seit seinem Bestehen leistete "Christoph 31" rund 25.000 Einsätze.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 20.06.2002  —  # 1265
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.