Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 14. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 6 Minuten
Mit Übersicht nach Bundesländern

11 Prozent weniger Verunglückte im Straßenverkehr im Januar 2002

Wie Destatis, das Statistische Bundesamt, heute mitteilt, verunglückten nach vorläufigen Ergebnissen im Januar 2002 in Deutschland rund 31.000 Personen im Straßenverkehr (11 % weniger als im Januar 2001); davon wurden rund 30.500 (- 11 %) verletzt und 470 (- 9 %) getötet.

Lediglich in Bremen verunglückten mehr Verkehrsteilnehmer als im Januar 2001 (+ 2,3 %), in den übrigen Bundesländern dagegen weniger. Besonders hoch waren die Rückgänge im Saarland (- 31 %), in Sachsen (- 30 %) und in Sachsen-Anhalt (- 27 %). Die Polizei nahm im Januar 2002 insgesamt rund 186.000 Straßenverkehrsunfälle auf, 1 % weniger als im Januar 2001. Davon waren 22.900 (- 12 %) Unfälle mit Personenschaden und 163.100 (+ 0,4 %) Unfälle, bei denen lediglich Sachschaden entstand.


Land Verunglückte Januar 2002
insgesamt Veränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
darunter: Getötete
insgesamt Veränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
Anzahl % Anzahl
Baden-Württemberg 3.489 – 8,1 57 + 7
Bayern 4.850 – 15,7 89 + 2
Berlin 1.035 – 7,7 6 + 1
Brandenburg 1.024 – 19,4 24 – 4
Bremen 266 + 2,3 0 0
Hamburg 757 – 13,7 3 – 3
Hessen 2.249 – 20,8 19 – 29
Mecklenburg-Vorpommern 700 – 19,4 20 + 3
Niedersachsen 3.342 – 7,8 79 + 27
Nordrhein-Westfalen 5.497 – 18,3 56 – 34
Rheinland-Pfalz 1.464 – 22,1 20 – 3
Saarland 401 – 30,9 4 – 5
Sachsen 1.145 – 29,9 18 – 20
Sachsen-Anhalt 859 – 26,7 15 – 13
Schleswig-Holstein 1.180 – 3,9 17 – 3
Thüringen 817 – 20,3 14 – 2
Deutschland *) 30.954 – 10,7 470 – 47
Vorläufiges Ergebnis, Quelle: Destatis
*) Einschl. derzeit nach Ländern noch nicht aufteilbarer Nachmeldungen.
Alle Angaben ohne Gewähr.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 26.03.2002  —  # 1072
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.