Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 25. Juni 2018,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Einstimmige Wahl für weitere zwei Jahre

Wissmann als VDA-Chef bestätigt

Wissmann
VDA
Wissmann
Matthias Wissmann bleibt für weitere zwei Jahre Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Die Mitgliederversammlung hat den ehemaligen CDU-Politiker am Freitag in Berlin einstimmig wiedergewählt. Der VDA wird auch künftig von Matthias Wissmann geführt. Der 63jährige steht seit 2007 an der Spitze der Branchenvertretung.

Als Vizepräsidenten und weitere Präsidiumsmitglieder wurden Daimler-Vorstandschef Dr. Dieter Zetsche und Dr.-Ing. Jürgen Geißinger, Vorsitzender des Vorstands der Schaeffler AG, wiedergewählt. Neu als Vizepräsident gewählt wurde Ulrich Schöpker, er ist Vorstand des Anhängerherstellers Schmitz Cargobull AG.

Im VDA-Vorstand vertreten sind außerdem die Chefs der Autobauer Audi, BMW, Ford, MAN, Opel (Interimschef), Porsche, Volkswagen sowie die von Bosch, Continental, ElringKlinger, Kirchhoff Automotive, Meiller, Moll, Spier und ZF.

Nicht mehr zur Wiederwahl angetreten waren der bisherige VDA-Vizepräsident Dr.-Ing. E.h. Bernard Krone, Inhaber und Vorsitzender des Beirats der Bernard Krone Holding GmbH & Co. KG, und die bisherigen VDA-Vorstandsmitglieder Franz Fehrenbach, Robert Bosch GmbH, Tobias Hagenmeyer, Getrag Corporate Group, Hans-Georg Härter, ZF Friedrichshafen AG, und Franz-Josef Kortüm, Webasto SE.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 12.11.2012  —  # 10360
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
VDA
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.