Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 17. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Anhängerkupplungen von IKS mit erheblichen Sicherheitsmängeln

Sicherheitsmängel bei markenfremden Anhängerkupplungen für Mitsubishi Pajero

Die Firma IKS Vertriebs GmbH in Schwanewede vertreibt für die aktuellen Mitsubishi Pajero-Modelle (Baureihe V 60) Anhängerkupplungen. Aktuell wurden nun 3 Fälle bekannt, bei denen die Befestigungen dieser Kupplungen aus dem Rahmen gerissen sind. Die Art der Anbringung sowie die zu geringe Anzahl der Befestigungspunkte stünden in keiner Weise mit den vom Hersteller, der Mitsubishi Motors Corporation, vorgeschriebenen Befestigungen in Übereinstimmung, teilte Mitsubishi mit. Beim Betrieb eines Anhängers mit dieser Zugvorrichtung bestehe somit ein sehr "hohes Sicherheitsrisiko", hieß es weiter.

Mitsubishi bittet daher alle Pajero Kunden, deren Fahrzeug mit einer Anhängerkupplung ausgerüstet ist, das Hersteller-Typenschild auf der Anhängerkupplung zu prüfen. Sollte der Hersteller "IKS" lauten, wird dringend vom weiteren Gebrauch der Anhängerkupplung abgeraten. Der Kunde solle sich in diesen Fällen bitte an seinen Verkäufer wenden. Beim Kauf einer nicht als Original Zubehör ausgewiesenen Anhängerkupplung ist ebenfalls das Hersteller-Typenschild zu überprüfen. Von der Anschaffung und Montage einer Anhängerkupplung, die auf dem Typenschild die Herstellerbezeichnung "IKS" trägt, wird dringend abgeraten. Mitsubishi hat nach eigenen Angaben wegen der unzureichenden Qualität der Anhängerkupplungen gerichtliche Schritte gegen die Firma IKS eingeleitet.

Eine Stellungnahme von IKS liegt uns nicht vor.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 02.01.2002  —  # 0919
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.